Apropos: Til Schweiger

Schon gewusst? Til Schweiger hat jetzt einen eigenen Tatort, wo Schweigertil und Schweigerluna sich die Ehre geben. Was man dazu wissen ‚muss’ im exklusiven Kommentatort-Apropos.

Ex, Ex, Ex und dreimal Exitus

Ein Til Schweiger Tatort, juhui. Nick Tschauder, EX-VE in Frankfurt, EX-SEK-Mitglied, Ex-Mann seiner Ex-Frau, alleinerziehender Vater einer pubertierenden Tochter (der Verminderung des schauspielerischen Aufwandes halber Schweigers RL-Tochter Luna Schweiger), jetzt neuer Vorzeigebulle des Hamburger LKA (imfallschonklar, dass er keine Knöllchen verteilen geht).

Tschauder macht Kommentatort ‘tschudere’

Nick Tschauder, gleich beim ersten Einsatz Riesenballerei samt Nahaufnahmen seiner Muckis aller Voraussicht nach auch, mischt Kinderstrich-Szene auf, drei Tote im ersten Tatort, imfallschonklar, dass von denen keiner einer natürlichen Todesursache erlag.

Ärger auch auf Handlungsebene

Nick Tschauder, imfallschonklar, muss sich vor interner Untersuchungskommission verantworten, kriegts mit der Staatsanwältin zu tun.

Der Rest ist …

So viel zu Nick Tschauder. Der Rest ist Schweiger.

Post scriptum vom 29.10.2012

Dem Anschein nach ist Til Schweiger nicht zufrieden mit dem Figurennamen Tschauder. Das ist verständlich, schliesslich kann es einen bei einem solchen Namen aber auch wirklich nur (wie selbst der Spiegel kalauerte) ‘tschaudern’. Deshalb hier vom Kommentatort, augenzwinkernd und gänzlich unverbindlich, folgender Vorschlag. Nennt die Figur doch einfach Schwätzer. Das leitet sich leicht her und prägt sich schnell ein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentar verfassen